Netzlaufwerke

Für die Dauer Ihres Beschäftigungsverhältnisses/Studiums an der Pädagogischen Hochschule Freiburg ist für Sie auf dem zentralen Datenspeicher (Server) des Rechenzentrums ein (persönliches) Homelaufwerk (Home – (V:)) reserviert. Nach der Anmeldung an PH-Rechnern (mit Ihrer Nutzerkennung) steht Ihnen dieses als Laufwerk “V:“ zur Verfügung.

Standardmäßig stehen Beschäftigten 25 GB Speicherkapazität zur Verfügung; eine Erweiterung können Sie bei Bedarf per E-Mail an (support@ph-freiburg.de) begründen und beantragen.
Studierenden stehen 1 GB nicht erweiterbarer Speicher zur Verfügung.

Alle Daten auf dem Homelaufwerk werden regelmäßig mit dem zentralen Backup-Service des Rechenzentrums gesichert. Trotz alledem sollten Sie existenziell wichtige Daten redundant auf einem externen Medium (CD/DVD, Festplatte, USB-Stick, etc.) sichern.

Ein Gruppenlaufwerk (PH – Freiburg (Y:)) ist ein zentraler Datenspeicher, welcher gemeinsam (meist Mitglieder aus dem gleichen Institut bzw. Projekt) verwendet werden kann.

Einrichtung und Zugriff auf ein Gruppenlaufwerk kann nur von dem Institutsleiter bzw. Projektleiter per E-Mail (support@ph-freiburg.de) in Auftrag gegeben werden.

Bitte nennen Sie dazu:

  • Name des Gruppen- bzw. Projektlaufwerks
  • Namen und Accounts der berechtigten Personen

Daten (Ordner, Dokument, etc.), welche auf dem Server abgespeichert wurden, können bei Datenverlust wiederhergestellt (Herstellungszeitraum: 4 Wochen) bzw. vom Backup wieder eingespielt werden. Deshalb ist ganz wichtig, dass Sie Ihre Daten auf Ihrem Home- / Gruppenlaufwerk abspeichern. Falls Ihre lokale Festplatte ein Zugriffsproblem / Defekt aufweist und Sie die Daten nicht auf dem Home- / Gruppenlaufwerk gespeichert bzw. gesichert haben, sind diese unwiderruflich verloren.

Zugriff vom Home- oder mobilen Arbeitsplatz

Um von extern auf das Intranet der PH-Freiburg (Home- / Gruppenlaufwerk) zuzugreifen, benötigen Sie, wie folgt, eine aktive VPN-Verbindung.

  • Cisco AnyConnect-Client starten (Download/Installation) (bei PH-NBs vorinstalliert)
  • Einloggen (Connect to: vpnc.ph-freiburg.de, Benutzername + Kennwort)
    ⇒ bei PH-System werden evtl. schon die Netzlaufwerke im Explorer angezeigt
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Einloggen (Connect to: vpnma.ph-freiburg.de, Gruppenauswahl, Benutzername + Kennwort, siehe auch VPN-Doku)

Oder über den Browser:

Unabhängig vom verwendeten Betriebssystem und der Art des Netzanschlusses ist ein Zugriff auf Home- und Gruppenlaufwerke mit der Webgroupware Horde unter dem Menü \Weitere\Dateimanager möglich.

Die im folgenden beschriebene Methode für Windows- und Apple-Geräte bietet mehr Komfort (z. B. Integration in den Windows-Explorer), erfordert aber zusätzliche Software (VPN-Client) und bietet deutlich niedrigere Übertragungsgeschwindigkeiten beim Up- und Download.

Um auf PH-Ressourcen (pers. Laufwerk, Gruppenlaufwerk/e) von einem heimischen System zuzugreifen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Zur Nutzung des Verzeichnisbaumes (ehem. Netzlaufwerke) über eine VPN-Verbindung muss auf Windows-Rechnern zuvor der Registry-Patch* installiert werden.
Wichtig: Für die Installation des Registry-Keys ist ein administrativer Account notwendig!

  1. Den Link „Registry-Patch “ öffnen, „searchlist.zip“ wird heruntergeladen
  2. „searchlist.zip“ öffnen und „ searchlist.reg“ ausführen
  3. Cisco AnyConnect-Client starten (Download/Installation)
  4. Einloggen (Connect to: vpnc.ph-freiburg.de, Benutzername + Kennwort)
  5. Danach sind Sie mit dem PH-Netz verbunden und können in der Anleitung für PH Geräte weitermachen
  • Mit dem PH-Netz verbinden
    • An der PH-Heimdose ⇒ schon verbunden
    • Nicht an der PH-Heimatdose
      • Mit dem Internet verbinden
      • Cisco AnyConnect-Client starten
      • Einloggen (Connect to: vpnc.ph-freiburg.de, Benutzername + Kennwort)
  • Windows-Explorer öffnen
  • Rechtsklick auf „Netzwerk“
  • „Netzlaufwerk verbinden“ auswählen
  • Unter „Ordner“ folgendes eintragen: (%username% steht als Variable für den Account (z.B. musterfraufr (älterer LogIn-Typ) bzw. xyz123 (neuer LogIn-Typ))):
    • Homelaufwerk von Personal (V): \\frmpfs04.ph-freiburg.phnet\home\%username%
    • Gruppenlaufwerke (Y): \\ph-freiburg.phnet\phfr
    • Homelaufwerk von Studierenden: \\file.ph-freiburg.phnet\stud\%username%
    • Persönliches Webverzeichnis (Personal): \\home.ph-freiburg.de\htdocs
  • Haken bei „Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen“ setzen (optional)
  • Anschließend muss die Option „Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen“ ausgewählt werden
  • Über „Fertig stellen“ startet das nächste Dialogfenster

netzlaufwerkverbinden.jpg

  • Es öffnet sich das Anmeldefenster, Benutzername (phfr\%username%) Kennwort
  • Mit „OK“ wird der Anmeldedialog abgeschlossen und das Netzlaufwerk verbunden

windows-sicherheit.jpg

Ergebnis:

Die eingerichtete Netzlaufwerkverbindung wird nun angezeigt und ausgewählt.
Beispiel: Laufwerk/e nach der Anmeldung an einem Windows-Rechner im Hochschulnetz

  • Voraussetzung: Aufgebaute VPN-Verbindung zum PH-Netz mit dem Cisco AnyConnect VPN-Client
  • Öffnen Sie den Finder, dann über das Element „Gehe zu“ in der Menu Bar den Unterpunkt „Mit Server verbinden…“
    Alternativ: Auf freie Fläche des Schreibtischs klicken, dann CMD + K

  • Geben Sie die Serveradresse ein…
    …für ihr Home-Laufwerk (Personal): frmpfs04.ph-freiburg.phnet/home/%username%
    …für ihr Home-Laufwerk (Studierende): file.ph-freiburg.phnet/stud/%username%
    …für Gruppenlaufwerke: ph-freiburg.phnet/phfr
%username% steht als Variable für den Account (z.B. musterfraufr bzw. xyz123)

  • Beim ersten Verbinden fragt das System nach, ob die Verbindung hergestellt werden soll. Die Meldung bitte mit „verbinden“ bestätigen.

  • Anschließend werden die PH-Anmeldedaten abgefragt. Wählen Sie zunächst „Verbinden als: Registrierter Benutzer“ aus und tragen dann ihren PH-Anmeldenamen sowie das Kennwort ein.
    Setzen Sie den Haken bei „Passwort im Schlüsselbund sichern“, um bei zukünftigen Verbindungsversuchen keine Anmeldedaten eingeben zu müssen.

  • Nach dem Bestätigen mit „Verbinden“ öffnet sich ein neues Finder-Fenster mit dem gewünschten Netzlaufwerk.